Was ist Extended Reality (XR)?

Extended Reality (XR) ist der Sammelbegriff für die Technologien Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Mixed Reality (MR). Nachfolgend erklären wir kurz, wie sich diese unterscheiden.

Augmented Reality

Augmented Reality (AR) beschreibt eine Technologie, mit der unsere reale Umgebung um virtuelle Elemente und Informationen ergänzt wird (Prinzip: Head-Up-Display im Auto). Das Kamerabild eines Smartphones oder Tablets, oder das Sichtfeld von Smart Glasses (Google Glass) werden mit Informationen zur Umgebung überlagert (Navigation, Daten zu Geschäften,…).

Virtual Reality

Virtual Reality (VR) blendet im Gegensatz zu AR die reale Welt vollständig aus. Man taucht ganz in eine virtuelle Welt ein – z.B. kann man in VR auf dem Mount Everest stehen – und vergisst dabei, wo man „eigentlich“ ist. Dieses Gefühl, sich an einem anderen Ort zu befinden, nennt man Immersion. Die Immersion kann so stark sein, dass man nicht wagt, virtuell über eine schmale Planke in großer Höhe zu laufen, oder den Kopf einzieht, wenn man droht, sich virtuell zu stoßen.

Mixed Reality

Mixed Reality (MR) ist eine Technologie, die Elemente von AR und VR miteinander verbindet.
Virtuelle Objekte werden wie in VR realistisch und interaktiv dargestellt, im Unterschied zu VR bleibt die Umgebung aber sichtbar. Dadurch verschmelzen die virtuellen Objekte mit der Umgebung. Das bekannteste Beispiel für eine Mixed Reality Brille ist die Microsoft HoloLens (im Bild zu sehen).